Aktuelles

17.05.2019

Fußball 1. Herren: Weitere Verstärkung für den TuS Hinte

v.l.n.r.: Uwe Redenius, Philipp Pupkes, Matthias Voss
v.l.n.r.: Uwe Redenius, Philipp Pupkes, Matthias Voss

Philipp Pupkes wird auch in der kommenden Saison für den TuS Hinte (Ostfrieslandklasse B / Staffel II) auflaufen. Das gab der Verein jetzt bekannt.
"Philipp hat in der Jugend eine hervorragende Ausbildung genossen. Zuletzt war er Leistungsträger bei beim JFV Norden. Er spielte dort bis Ende der Hinserie in der A-Junioren Niedersachsenliga.", so Matthias Voss, Trainer des TuS Hinte.
Pupkes ist beidfüßig und verstärkt die Offensive des TuS Hinte schon seit Beginn der Rückrunde. Dabei erzielte er in 9 Spielen bereits 11 Tore.
"Mir macht es viel Spaß in Hinte zu spielen. Die Kameradschaft und das Umfeld sind super. Außerdem liegt mir der Kunstrasen. Ich freue mich auf die kommende Saison", so Pupkes.
Der Name Pupkes ist in Hinte nicht unbekannt. Vater Meinhard hat jahrelang das gelb-schwarze Trikot der 1. Herren des TuS getragen. Heute ist er Teil des Trainerteams der Ersten.
Neben Tim Saathoff (Tura Marienhafe) und Jonas Reck (TB Twixlum) ist Pupkes der 3. Neuzugang für die kommende Saison aus einer höheren Spielklasse.
"Wir sondieren weiter", so Fußballobmann Uwe Redenius. Der TuS hat noch gute Aufstiegschancen und sucht für die Defensive noch nach Verstärkungen.

09.05.2019

Fußball 1. Herren: Neuzugang beim TuS Hinte

v.l.n.r.: Matthias Voss, Jonas Reck, Uwe Redenius
v.l.n.r.: Matthias Voss, Jonas Reck, Uwe Redenius

Jonas Reck vom Ostfrieslandligisten TB Twixlum verstärkt in der kommenden Saison den Kader des TuS Hinte (Ostfrieslandklasse B / Staffel II).
"Mit Jonas konnten wir einen sehr schnellen und technisch starken Spieler für uns gewinnen. Er ist Linksfuß und kann die Außenbahnen sowohl offensiv, als auch defensiv bespielen", so Matthias Voss, Trainer des TuS Hinte.
Der TuS Hinte setzt damit weiterhin auf junge, talentierte Spieler aus der näheren Umgebung.


"Wir sind ein eingeschworener Haufen und verstärken uns nur punktuell. Mal sehen, wo die Reise hingeht", so Fußballobmann Uwe Redenius.

07.05.2019

Fußball 1. Herren: TuS Hinte gewinnt Derby

Am vergangenen Sonntag standen sich in der Ostfrieslangklasse B - Staffel 2 der TuS Hinte und FT Groß Midlum auf dem Kunstrasen in Hinte gegenüber.
Über 200 Zuschauer sahen ein rassiges Spitzenspiel, in dem es für beide Mannschaften um viel ging.
Der Tabellen-Dritte aus Hinte ging im Anschluss an eine Ecke in der 33. Minute durch Roman Dirksen mit 1:0 in Führung. Tabellenführer Groß-Midlum antwortete mit wütenden Angriffen, die die Hinteraner Hintermannschaft aber nur selten in Verlegenheit bringen konnte. Mit dem 1:0 ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit setzen die Groß Midlumer ihre Angriffsbemühungen fort. Einen der schnell vorgetragenen, gefährlichen Hinteraner Konter vollendete Arne Dirks in der 70. Minute zum 2:0. Groß Midlum gab sich zu keiner Zeit geschlagen und es wurden noch Torchancen auf beide Seiten herausgespielt.
Am Ende bejubelten die Hinteraner einen nicht unverdienten 2:0 Derbysieg.

30.04.2019

Neue Ausgabe der Vereinszeitung

Die neue Ausgabe der Vereinszeitung steht ab sofort zur Verfügung und kann hier angeschaut werden.

Wahlweise kann sie auch heruntergeladen werden.

 

Ein Dank für die tolle Arbeit geht wie immer an Wolfgang Henkelmann.

29.04.2019

Große Freude herrschte heute in der Volleyballabteilung des TuS Hinte

Unsere Abteilung reiste heute mit 9 Spielerinnen, begleitet von einigen Eltern als Fanclub nach Wiesmoor zum Abschlussturnier der Jugendliga des Ostfriesischen Volleyballverbandes für die U16 und U14.
Die U16 I wurde Meister und die U14 überraschend Vizemeister. Die U 16 II - bestehend aus den Spielerinnen der U14 - belegte den letzten Platz, weil sie nur an 2 Turnieren dieser Liga teilgenommen hatte und die versäumten Spieltage alle zu 0 gewertet wurden. Sie  verkaufte sich heute dennoch sehr gut.
In der Dreifachhalle Wiesmoor fanden beide Jugendturniere zeitgleich statt und die Spielerinnen der U 14 absolvierten an diesem Tag insgesamt 7 Spiele, da sie in 2 Altersgruppen gleichzeitig starteten. Eine Megaleistung dieser Mädel.
Die U16 I besiegte den SV Nortmoor mit 2:0 und erspielte sich gegen die VG Emden ein 1:1 unentschieden
Diese Ergebnisse reichten aus, den ersten Tabellenplatz erfolgreich zu verteidigen und das Meisterstück perfekt zu machen.
Die U14 musste in diesem Turnier 4 Spiele absolvieren und gewann alle mit 2:0. Sogar die bis dahin fast unbezwingbare Mannschaft der VG Emden 2 (sie belegte bei NWDM den 4. Platz) musste sich heute mit 0:2 dem TuS Hinte geschlagen geben. Somit haben die Mädel des TuS Hinte einen bravourösen 2. Platz in dieser Liga erreicht.
Alle teilnehmenden Mannschaften haben großartige Leistungen gezeigt und nach 7 Stunden Volleyball konnten die Siegerurkunden entgegen genommen werden. Danke an die TG Wiesmoor für die schöne Ausrichtung des Turniers.

24.04.2019

Fußball 1. Herren: Der TuS Hinte verstärkt sich

v.l.n.r.: Uwe Redenius, Tim Saathoff, Matthias Voss
v.l.n.r.: Uwe Redenius, Tim Saathoff, Matthias Voss

Tim Saathoff von TuRa Marienhafe wird sich in der kommenden Saison das Schwarz-Gelbe Trikot des TuS Hinte überstreifen.
"Tim ist momentan einer der Leistungsträger bei Marienhafe und wir sind froh, dass wir ihn mit unserem Konzept überzeugen konnten", so Matthias Voss, Trainer des TuS Hinte.
Nach Aussage des Fußballobmanns Uwe Redenius, ist Saathoff ein torgefährlicher Linksfuß, der vielseitig einsetzbar ist.
Bereits zu Beginn der Rückrunde haben alle Akteure des aktuellen Kaders für die neue Saison zugesagt. Die Planungen für die kommende Saison sind jedoch noch nicht abgeschlossen.
"Es wird noch die eine oder andere Verstärkung geben", so Voss.

08.04.2019

Gemeinsam leichter leben

Kursteilnehmer haben 151 Kilo Gewicht und 169 cm Bauchumfang in 12 Wochen abgenommen

Zum dritten Mal haben die Fresena-Apotheke und der TuS Eintracht Hinte alle Interessierten die Teilnahme am Abnehmkurs „Leichter leben in Deutschland, jetzt auch in Hinte“ ermöglicht. Mit über 20 Teilnehmern war auch bei der dritten Auflage die Nachfrage enorm groß. 12 Wochen lang wurde gemeinsam den überflüssigen Pfunden der Kampf angesagt. Ein Mix aus zwei Sportstunden in der Woche im Bereich der Kräftigung und Ausdauer, sowie eine wöchentliche Ernährungsberatung haben dazu geführt, dass insgesamt 151 Kilogramm Gewicht und 169 cm Bauchumfang abgenommen wurden. Unter der Leitung von Sylvia Bokelmann (Abteilungsleiterin Gymnastik) haben die Fachübungsleiterinnen des Sportvereins Karin Götemann, Petra Pupkes, Angelika Wiechmann-Reiter, Madlen Pupkes, Silvana Schmidt sowie Frau Voß und Frau Breiden von der Fresena-Apotheke den Teilnehmern ein rundes Programm geboten, um sie für eine gesündere Lebensweise zu sensibilisieren.   
Am vergangenen Donnerstag wurden alle Teilnehmer mit den erreichten Ergebnissen und einer Urkunde für ihren Erfolg belohnt. Viele möchten sich nun regelmäßig im Sportverein gemeinsam bewegen und sich weiterhin an die Ernährungstipps halten, die sie vorab in einem individuellen Kochbuch und durch die Beratung seitens der Fresena-Apotheke erhalten haben. Am meisten schätzten die Teilnehmer das Abnehmen in der Gemeinschaft, wo alle mit Spaß und Elan das gleiche Ziel verfolgen.

Info: „Leichter leben in Deutschland“ ist ein Konzept von einem bayrischen Apotheker, welches deutschen Apotheken zur Verfügung gestellt wird. Anja Voß und Jutta Breiden von der Fresena-Apotheke haben entsprechende Fortbildungen besucht, um die Teilnehmer professionell beraten zu können. Zusammen mit dem Sportverein wurde das Konzept im Bereich der Bewegung optimiert.

Alle Kursteilnehmer haben vor Kursende einen Feedbackbogen erhalten, damit die Organisatoren das Kurskonzept weiterhin verbessern können. Dadurch sind tolle Anregungen, wie z.B. die Aufnahme von Vorher-Nachher-Fotos, mitgeteilt worden. Aufgrund der hohen Nachfrage und bedingt durch die gute Zusammenarbeit werden die Apotheke und der Sportverein aller Voraussicht nach im Januar 2020 einen weiteren Kurs anbieten.

Das Foto (Anne Ignatzek) zeigt die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nach der erfolgreichen Kursteilnahme mit Anja Voß und Jutta Breiden (Fresena Apotheke), sowie TuS-Übungsleiterin Karin Götemann.
Es fehlen die Übungsleiterinnen Petra Pupkes, Angelika Wiechmann-Reiter, Madlen Pupkes und Silvana Schmidt, sowie TuS-Abteilungsleiterin Sylvia Bokelmann.

08.04.2019

Volleyball: 1. Damenmannschaft verbleibt in der Bezirksliga

v.l.n.r.: Anna-Lena Thedinga, Maite Armbrecht, Denita Halimi, Imke Diekena, Vivien Looger, Schana Hussein Hassan, Mira Dana Lang, Esther Kusch, Neele Armbrecht
v.l.n.r.: Anna-Lena Thedinga, Maite Armbrecht, Denita Halimi, Imke Diekena, Vivien Looger, Schana Hussein Hassan, Mira Dana Lang, Esther Kusch, Neele Armbrecht

Fast mit dem gesamten 2. Team trat der TuS Hinte 1 am Samstag in Oldenburg zum Relegationsspiel gegen die VG Delmenhorst-Stenum II an. Was sicher die Allermeisten nicht erwartet hatten: Der TuS spielte jederzeit auf Augenhöhe und unterlag im Tiebreak etwas unglücklich mit 2:3.
Trotz dieser Niederlage bleibt der TuS Hinte aber in der Bezirksliga, denn um Mitternacht kam vom Spielwart Ingo Kerkau die Nachricht:  Der TuS bleibt als Zweiter der Relegation in der Bezirksliga!
Dies löste großen Jubel bei den Spielerinnen aus.

 

 

 


Spielverlauf:
Im ersten Satz merkte man doch Unstimmigkeiten im Team, Absprachen und Aufgabenverteilung einiger Spielerinnen waren nicht klar geregelt. Der Satzverlust mit 19:25 wurde aber gut verarbeitet und im 2. Satz lief mit denn mit 25:14 alles optimal. Im dritten Satz fehlten doch wieder einige Automatismen. Dies nutzten die wesentlich älteren Spielerinnen aus Delmenhorst mit all ihrer Routine zum 25:21 aus. Im vierten Satz legten die TuS-Spielerinnen noch einmal mächtig zu, waren im Angriff immer wieder erfolgreich und gewannen deutlich mit 25:14. Der Tiebreak verlief zunächst sehr ausgeglichen, doch am Ende setzte sich der Gegner mit all seiner Routine mit 15:9 durch.
Der Verbleib in der Bezirksliga stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Trotzdem hielt sich die Enttäuschung nach dieser bravourösen Leistung in Grenzen und der Blick ist weiter nach vorn gerichtet.

08.04.2019

TuS Hinte feiert die 5. Schwarz-Gelbe-Nacht

13 Vereinsmitglieder, die eine Michael Jackson-Choreografie vorführten
13 Vereinsmitglieder, die eine Michael Jackson-Choreografie vorführten

Rund 140 Mitglieder aus nahezu allen Vereinssparten und viele Vereinsfreude feierten eine harmonische Schwarz-Gelbe-Nacht in der Gaststätte Feldkamp in Hinte.
Die Feier startete mit einem leckeren Buffet, kurz darauf wurde schon das Tanzbein geschwungen. DJ Carsten, der auch bereits im letzten Jahr für die Feier auflegte, sorgte für einen musikalischen Mix, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Auch in diesem Jahr gab es wieder eine Tombola. Über den Hauptpreis freute sich Ludwig Dirks, der einen hochwertigen Gutschein von Fahrrad Oltmanns in Emden gewonnen hat.  Dank vieler Sachspenden von Firmen aus Hinte und Emden konnten insgesamt 20 Preise verlost werden.
Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt von 13 Vereinsmitgliedern, die wochenlang eine Michael Jackson-Choreografie einstudiert haben und dafür viel Beifall ernteten.
Menna Scholz (Organisatorin) hat mit der Unterstützung von Franz Janssen, Sandra Friede, Jörg Hiersemann und Anne Ignatzek wieder einmal eine Feier auf die Beine gestellt, die sich sehen lassen konnte. Alle Gäste sind sich einig, dieses Fest soll es im nächsten Jahr wieder geben.

08.04.2019

Menna Scholz –Vereinsheldin 2018

Der Landessportbund Niedersachsen (LSB) hat Menna Scholz vom TuS Eintracht Hinte in diesem Jahr zur Vereinsheldin 2018 gewählt. Diese erfreuliche Auszeichnung konnte ihr jetzt die Vereinsvorsitzende Anne Ignatzek mitteilen, und ihr bei dem Vereinsfest, der „Schwarz-Gelbe-Nacht“, eine Urkunde überreichen. Zur Ehrung gehört auch noch eine Einladung zu einem besonderen Event des LSB Niedersachsen. Zur Begründung schrieb der Vereinsvorstand in 2018 im Wahlvorschlag:
„Menna hat vor 5 Jahren die traditionelle "Schwarz-Gelben-Nacht" wieder aufleben lassen. Gerade ist sie dabei die fünfte Auflage der Vereinsfeier in Folge vorzubereiten. Alle Veranstaltungen waren immer ausgebucht, -das spricht für ihr Organisationstalent. Der Vorstand freut sich, dass sie auch auf diversen anderen Vereinsveranstaltungen als ehrenamtliche Helferin zur Verfügung steht.“

 

 

 

 


Info:
Die Vereinsarbeit in den über 9.800 Vereinen in Niedersachsen wird durch die freiwillig, ehrenamtlich und bürgerschaftlich Engagierten geprägt. Genau dieses Engagement macht die Sportvereine besonders erfolgreich und verdient eine Auszeichnung.

Die „Vereinshelden-Kampagne“ ist eine Gemeinschaftsaktion der SportEhrenamtsCard und des LandesSportBund Niedersachsen und möchte Menschen mit kurzfristigem, auch außergewöhnlich einmaligem oder immer wiederkehrendem Engagement außerhalb von Gremienarbeit auszeichnen. Denn auch dieses Engagement ist für Sportvereine unentbehrlich.
Vereinshelden sind also die Wasserträger, die Problemlöserin, der Trainer, die Übungsleiterin, der Schiedsrichter, die Mannschaftsmanagerin, der Zum-Wettkampf-Fahrer, die Verpflegerin, der Griller, die Abkreiderin, der Hausaufgabenbetreuer, die Heckenschneiderin, der Hompage-Maker, die Sportgeräte-Pflegerin u.v.m.
Menschen, ohne die es im Verein oder der Abteilung eben nicht geht.

28.03.2019

Vom 21.-23.06.2019 findet das 1. JSG Superkicker Fußballcamp auf der Sportanlage Groß-Midlim für Jungs und Mädels von 5 bis 15 Jahren statt. Für nur 135,00 Euro erlebst Du oder Dein Kind ein tolles und hoch qualitatives Fußballerlebnis mit lizensierten Fußballtrainern. Neben der inkludierten Verpflegung während des Camps dürft ihr Euch darüber hinaus über eine tolle neue Puma-Kompletttrainingsausrüstung, tolle Gewinne, verschiedenste Überraschungen und eine zertifizierte Urkunde freuen.

Bei der Teilnahme Eures Kindes an diesem Fußballcamp möchte Euch der Förderverein der JSG Gemeinde Hinte e. V. finanziell unterstützen. Aus diesem Grund erhält jede/r Jugendfußballspieler/in der JSG Gemeinde Hinte bei Teilnahme am 1. JSG Superkicker Fußballcamp von 21.-23.06.2019 eine JSG-Sportförderprämie in Höhe von 36,00 Euro als Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Die Auszahlung dieser Cash-Back-Aktion erfolgt an ein beantragendes Elternteil via Überweisung im Nachgang zur Teilnahme am Fußballcamp.

Diese Cash-Back-Aktion des Fördervereins der JSG Gemeinde Hinte e. V. entspricht einer Förderung in Höhe von 25 Prozent.

Die Teilnahme kostet Euch damit nur noch 99,00 Euro für ein tolles 3-tägiges Fußballerlebnis!!!
Wie erhält ein Elternteil die JSG-Sportförderprämie 2019 für eine/n JSG-Spieler/in? Das ist gaaanz einfach....

Fördervoraussetzung:
Euer Kind ist in der Saison 2018/2019 angemeldete/r Spieler/in der JSG Gemeinde Hinte und Mitglied in einem der angeschlossenen Stammvereine ( TuS Eintracht Hinte, WT Loppersum, FT Groß-Mildim, SV Concordia Suurhusen) bzw. hat in der Saison 2018/2019 ein gültiges Jugendzweitspielrecht für einen dieser vier Vereine.

1. Meldet Euer Kind beim 1. JSG Superkicker Fußballcamp 2019 vom 21.-23.06.2019 in Groß-Midlim unter www.superkicker.de an.

2. Überweist -wie beschrieben- die Teilnahmegebühr in Höhe von 135,00 Euro an den Veranstalter.
3. Habt viel, viel Spaß beim 1. JSG Superkicker Fußballcamp 2019!!!

4. Reicht den vollständig ausgefüllten "Antrag auf Gewährung der JSG-Sportförderprämie 2019" (siehe unten) über Euren zuständigen Jugendleiter (Theo Janssen für TuS+WTL, Nils Ulferts für FT GM und Dennis Igelmann für den SVC) beim Förderverein der JSG Gemeinde Hinte e. V. ein.
5. Sofern Euer Kind auf der Fußballcamp-Teilnahmeliste steht, überweist Euch der Förderverein die 36,00 Euro als JSG-Sportförderprämie für die Teilnahme am 1. JSG Superkicker Fußballcamp 2019 zurück (Annahmeschluss für Anträge ist der 30.11.2019). Im Ergebnis zahlt ihr damit nur noch 99,00 Euro!!!



Wir wünschen Euch viel Spaß....hier ein paar Impressionen der Fußballcamps der Superkicker!!!

Camporganisator Florian Bönsch
Camporganisator Florian Bönsch
Antrag JSG-Sportförderprämie
Antrag auf Gewährung der JSG-Sportförder
Adobe Acrobat Dokument 365.6 KB
Trailer Superkicker Fußballscamps
Superkicker Fußballscamps.mp4
QuickTime Video Format 12.4 MB

07.03.2019

Klare Worte bei der Jahreshauptversammlung des TuS Hinte

Kortewille und Klaaßen zu Ehrenmitgliedern ernannt

der alte und neue Vorstand: v.l.n.r. Sandra Friede, Helmut Kohle, Anne Ignatzek, Hans-Dieter Klaaßen und Marcel Müller
der alte und neue Vorstand: v.l.n.r. Sandra Friede, Helmut Kohle, Anne Ignatzek, Hans-Dieter Klaaßen und Marcel Müller

Der mitgliedstärkste Sportverein der Gemeinde Hinte hat am 23. Februar seine Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus in Hinte abgehalten. Der Verein konnte seine Mitgliederzahlen wieder erhöhen und zählt zum 1.1.2019 rund 840 Mitglieder. Die Vorsitzende gab einen Rückblick über das abgelaufene Jahr 2018. Die Highlights waren das 36. Neujahrsturnier, der JSG-Intersport-Berkhahn-Wintercup, die 4. Schwarz-Gelbe-Nacht, die Nordwestdeutschen Meisterschaften im Volleyball, eine Spendenparty zu Gunsten des Kunstrasens im Rahmen des Schützenfestes, der 2. Hinteraner Spendenlauf, die Verabschiedung des alten Sportplatzes, die Einweihung des Kunstrasenplatzes, die Hinteraner Hallenfete, das Nikolausknobeln, das 1. Sportpicknick, das Mitarbeiteressen und die Seniorenweihnachtsfeier. „In jedem Monat gab es eine größere Veranstaltung“, stellte Ignatzek fest. Aber auch das ist 2018 passiert: Sylvia Bokelmann (Abteilungsleiterin Gymnastik) wird Vereinsheldin über den Landessportbund; die JSG Gemeinde Hinte stellt 10 Mannschaften für den Spielbetrieb; die Babyturngruppe bekommt Verstärkung von Übungsleiterin Karin Götemann; Sportabzeichen wurden erfolgreich abgenommen; Karla Lauterbach wird als Übungsleiterin verabschiedet und Sonja von der Linde folgt ihr nach; zwei Abnehmkurse werden in Kooperation mit der Fresena Apotheke in Hinte erfolgreich durchgeführt; Yoga wird neu in die Angebotspalette aufgenommen; Matthias Voss löst Karsten Golnik als 1. Herren-Fußballtrainer ab; der Verein geht seit langem wieder mit drei eigenen Herren-Mannschaften in den Fußballspielbetrieb; die Kinderturngruppen am Donnerstag müssen sich mit der Schule arrangieren, weil der Schulunterricht bis in den späten Nachmittag durchgeführt wird; Laufkurse für Anfänger werden weiterhin gut angenommen; der Lauftreff nimmt an vielen Volksläufen teil, Enrico Zieker und Bastian Kahlert stellen u.a. sich extremen Laufstrecken; Sonja von der Linde, Madlen und Petra Pukes, sowie Karin Götemann nehmen an Übungsleiterausbildungen teil; die erste Volleyball-Damenmannschaft steigt in die Bezirksliga auf; die Tischtennis-Jugendmannschaft wird mit 16:0 Punkten Herbstmeister in der Kreisliga Emden; drei Vereinszeitungen wurden durch die Hand von Wolfgang Henkelmann erstellt und die Internet- und Facebookseite ist durch Christian Klaaßen stets gut betreut. „Und das ist nur ein
kleiner Auszug aus dem aktiven Vereinsleben“, stellte der Vorstand fest.
Höhepunkt im Jahr 2018 war der Kunstrasenbau. „Einige Abläufe sind reibungslos über die Bühne gegangen, andere Dinge liefen schwer. Der TuS musste immer wieder bemüht sein, damit es weiterging. Viele, sehr viele Stunden haben der Vorstand und die Arbeitsgruppen investiert, damit im Herbst der neue Kunstrasenplatz eröffnet werden konnte. Die Gemeinde Hinte hat das Projekt von Anfang an unterstützt und dafür ist der Verein auch sehr dankbar“, so Ignatzek. „Aber der alte Sportplatz ist noch nicht abschließend verkauft! Über ein Jahr lang dauert es nun schon an, dass noch kein Baurecht geschaffen wurde. Die Kommunikation zwischen Käufer und der Gemeinde Hinte verliefen schleppend, anschließend wurde viel über eine Sache diskutiert, die von vornherein bekannt war. So haben wir nun das Nachsehen, denn der Käufer zahlt erst, wenn das Baurecht rechtskräftig ist! Wir mussten eine Zwischenfinanzierung veranlassen und zahlen nun monatlich unnötig hohe Zinsen.“, erklärt Ignatzek offen den anwesenden Mitgliedern. Der Vorstand hofft, dass auf der Ratssitzung der Gemeinde Hinte Ende März der Bebauungsplan vorliegt und beschlossen werden kann, denn sonst wird es finanziell sehr eng. Das machte Geschäftsführer Helmut Kohle deutlich, auch wenn der Verein das Geschäftsjahr mit einem Plus abschließen konnte.
Freudig ist der Verein aber darüber, dass die Sanierungsarbeiten und der Neubau auf der Schulsportanlage im Mai beginnen und bis Ende des Jahres fertiggestellt werden sollen.
Hans-Dieter Klaaßen (2. Vorsitzender), Helmut Kohle (Geschäftsführer), sowie alle Spartenleiter/innen und Obleute wurden in ihren Ämtern wiedergewählt.

Auf Vorschlag des Vorstandes hat die Mitgliederversammlung Johann Klaaßen und Hans-Jürgen Kortewille zu Ehrenmitgliedern ernannt. Beide sind seit Jahrzehnten Vereinsmitglied und haben sich tatkräftig in der Fußballabteilung engagiert. Auch heute unterstützen sie die 1. Herren-Mannschaft als Zuschauer bei nahezu jedem Heimspiel vom Spielfeldrand.
Christian Klaaßen erhielt die Silberne Ehrennadel für 25-jährige Vereinstreue und Horst Thelen wurde für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.
„Mitarbeiterin des Jahres 2018“ ist Karin Götemann. Karin fand den Einstieg im Lauftreff, hier gehört sie mittlerweile zum festen Lauftreffleiter-Team, auch der Hinteraner Spendenlauf wird von ihr mitorganisiert. Ihr Knowhow hat sie mit der Teilnahme an Übungsleiterausbildungen verstärkt und bereichert damit das Vereinsangebot. Seit dem letzten Jahr hilft sie zusätzlich als Übungsleiterin beim Babyturnen und ist Kursleiterin für den Bereich Ausdauer in Abnehmkurs „Leichter leben in Deutschland, -jetzt auch in Hinte“.
Der Albert-Rosenboom-Pokal, der für besondere Verdienste vergeben wird, ging an die Damengruppe des TuS Hinte mit Bärbel Igelmann, Antje Klaaßen, Christa Reiners, Elke Hoffmann, Elke Jeschik, Silke Genz, Gertrud Ahrends, Luise Hiersemann, Martina Eilers, Menna Scholz, Sylvia Bokelmann, Corinna Peters, Gerda Spethmann, Gaby Claassen, Ute Kunath, Gundula Dirks, Alice Peters und Grete Cobi. Diese 18 Frauen stehen dem Verein seit vielen Jahren bei diversen Veranstaltungen unterstützend zur Seite.
Anne Ignatzek schlüpfte in ihre Rolle der KSB-Vorsitzenden und freute sich Helmut Kohle und Barbara Golz mit der Silbernen Ehrennadel des Landessportbundes auszuzeichnen. Helmut Kohle ist seit 25 Jahren Geschäftsführer im TuS und Barbara Golz seit 30 Jahren Abteilungsleiterin für das Kinderturnen.
Die Sportabzeichenprüfer/innen rund um Renate Kohle freuten sich einige erworbene Sportabzeichen vergeben zu können. Die Beteiligung war aber leider nicht sehr groß. Sie kündigt an, dass alle Interessierten am 15. Juni und am 21. September in der Zeit von 10-15 Uhr die Sportabzeichenprüfungen auf dem Sportplatz Bleskeweg ablegen können und hoffen auf rege Beteiligung.
Am Ende der rund zweistündigen Mitgliederversammlung überreichte Dieter Harberts dem Vorstand ein Fotoalbum vom Beginn bis zur Fertigstellung des Kunstrasenbaus. Jedes Foto ist kommentiert. Zusätzlich gab er die Dokumentation über die Bauphase ab, die tägliche Berichte, Skizzen und alle Presseartikel rund um den Bau enthält. Die Vorsitzende zeigte sich sehr gerührt und bedankte sich bei Harberts für die wertvolle Unterstützung. Ältestenratsvorsitzender, Johann Alberts, schloss letztlich die Versammlung mit einem Appell an alle Vereinsmitglieder. Er wünscht sich, dass die Beteiligung an der Jahreshauptversammlung größer wird und dass sich noch weitere Mitglieder ehrenamtlich bemühen, denn nur so funktioniert das Vereinsleben.

Erweiterter Vorstand

Abteilung

Name

Vorname

1. Vorsitzende

Ignatzek

Anne

2. Vorsitzender

Klaaßen

Hans-Dieter

3. Vorsitzender

Müller

Marcel

Geschäftsführer

Kohle

Helmut

Schriftführerin

Friede

Sandra

Mitgliederverwaltung

Janssen

Denise

Ältestenrat

Alberts

Johann

Badminton

Henkelmann

Wolfgang

Basketball

Kjell

Stolle

Damengymnastik

Bokelmann

Sylvia

Fussballobmann

Redenius

Uwe

Jugendfussballobmann

Jansen

Theodor

Kinderturnen

Golz

Barbara

Leichtathletik

Zieker

Enrico

Selbstverteidigung

Dröst

Stephan

Sportabzeichen

Kohle

Renate

Tischtennis

Fischer

Doris

Volleyball

Harms

Karl-Heinz

 

Ehrungen JHV 2019

v.l.n.r. Helmut Kohle, Christian Klaaßen, Karin Götemann, Bärbel Igelmann, Sylvia Bokelmann, Barbara Golz, Hans-Jürgen Kortewille, Menna Scholz, Antje Klaaßen, Johann Klaaßen und Horst Thelen
v.l.n.r. Helmut Kohle, Christian Klaaßen, Karin Götemann, Bärbel Igelmann, Sylvia Bokelmann, Barbara Golz, Hans-Jürgen Kortewille, Menna Scholz, Antje Klaaßen, Johann Klaaßen und Horst Thelen

04.03.2019

Rasenplatz Bleskeweg

Termine 2019

- Änderungen vorbehalten

 

15.06. - Sportabzeichen-Abnahme

21.-23.06. - Superkicker Fußballcamp in Groß- Midlum

24.08. - Hinteraner Spendenlauf

21.09. - Sportabzeichen-Abnahme

Schickt uns gerne eine E-Mail!

Besucht uns auch auf Facebook!

Hier könnt Ihr einen Blick in die aktuelle Ausgabe unserer Vereinszeitung werfen:

Sicher´ Dir Deinen Platz auf unserem Platz: