Aktuelles

30.07.2020

Noch ein Neuer für Hinte

Der TuS Hinte meldet einen weiteren Neuzugang

v.l.n.r.: Pasquale Gerjets (links) und Matthias Voss
v.l.n.r.: Pasquale Gerjets (links) und Matthias Voss

Mit Pasquale Gerjets schließt sich ein ambitionierter Offensivspieler dem Team aus der Ostfrieslandklasse A an.

Gerjets wurde in der Jugend von Kickers Emden ausgebildet und ist für den TuS Pewsum und Blau-Weiß Borssum in der Bezirksliga aufgelaufen.

In der vergangenen Spielzeit war er in der Ostfrieslandliga für Frisia Emden am Ball.

„Pasquale ist jung, offensivstark und torgefährlich“, so Trainer Matthias Voss. „Wir freuen uns auf ihn. Er passt genau in unser Konzept und macht unser Spiel noch variabler.“

15.07.2020

Fußballcamp bei bestem Fußballwetter

Bei bestem Fußballwetter gastierte die Superkicker Fußballschule am vergangenen Wochenende bei der JSG Gemeinde Hinte in Suurhusen und bot den Kinder und Jugendlichen im Alter von fünf bis 15 Jahren ein dreitätiges und abwechslungsreiches Fußballerlebnis. Unter der fachkundigen Anleitung von Campleiter Florian Bönsch und den Trainern Dennis und Hendrik wurden Fallrückzieher, Passstafetten, Torschüsse und viele weitere Varianten des Fußballs trainiert. Basierend auf einem umfangreichen Hygienekonzept wie auch einem sportlichen Campkonzept, welches nicht nur den persönlichen Ehrgeiz, sondern insbesondere auch das Thema Teamfähigkeit im Fokus hat, versprühte sich schnell große Begeisterung auf dem gepflegten Suurhuser Fußballrasen. In verschiedenen kleinen Wettbewerben konnten sich die Nachwuchskicker*Innen ausprobieren, um ihre Fähigkeiten zu erweitern. Von Vorteil war auch die letzte Corona-Lockerung, so dass erstmalig in diesem Jahr wieder kleine Mannschaftsspiele erlaubt waren. Dennoch waren die Hygieneregeln in Form des Abstandsgebots, der wiederkehrenden Händedesinfektion und anderen Maßnahmen allgegenwärtig. Spielerisch vermittelt und mit einer gewissen Routine hielten sich alle Teilnehmer*Innen an die aufgestellten Auflagen. Mit dem Blick in die glücklichen Gesichter der Kids und der Eltern fällt das Resümee des Fußballcamps einmal mehr positiv aus, so dass die Planungen für das Jahr 2021 bereits laufen. Als Dank erhielten die drei Trainer von JSG-Geschäftsführer und SVC-Jugendleiter Dennis Igelmann ein kleines Präsent als Erinnerung für das tolle Fußballwochenende. Alle JSG-Eltern werden hiermit noch einmal auf die diesjährige Cash-Back-Aktion des Fördervereins der JSG Gemeinde Hinte hingewiesen. Bei Teilnahme am JSG-Fußballcamp in Suurhusen können JSG-Eltern einen Antrag auf Erstattung von 36,00 Euro der Teilnahmegebühr als Sportförderprämie zur finanziellen Entlastung beantragen. Die in Kürze ausgezahlte Gesamtfördersumme beträgt in diesem Jahr deutlich über 1.000 Euro. 

28.06.2020

Fußball: Neue Trainingsbälle für unsere 2.Herren

v.l.n.r.: Marcel Meyer REMAX Krummhörn in Ostfriesland, Holger Süßmann (Trainer 2. Herren) und Marcel Müller (3.Vorsitzender und Spieler 2.Herren)
v.l.n.r.: Marcel Meyer REMAX Krummhörn in Ostfriesland, Holger Süßmann (Trainer 2. Herren) und Marcel Müller (3.Vorsitzender und Spieler 2.Herren)

Marcel Meyer von der Firma REMAX Krummhörn in Ostfriesland überreichte der 2. Herren zehn neue Trainingsbälle.

„Wir freuen uns mit Marcel Meyer einen Sponsor zu haben, der uns nicht nur mit den neuen Bällen ausgestattet hat , sondern ebenfalls auch Werbepartner bei uns ist“ , sagte Marcel Müller. 

25.06.2020

Ein Dankeschön an die Mitglieder

TuS Hinte verteilt selbstgenähte Mund-Nasen-Schutzmasken an seine Mitglieder

Silke Genz zeigt die fertigen Mund-Nasen-Schutzmasken
Silke Genz zeigt die fertigen Mund-Nasen-Schutzmasken

„Wir sind unheimlich glücklich über den tollen Zusammenhalt in unserem Verein. Es gab keine „coronabedingte“ Vereinsaustritte. Das zeigt eine große Solidarität für die wir uns herzlich bedanken möchten.“, so der TuS-Vorstand in einem Anschreiben an seine Mitglieder.

Der Vorstand möchte sich dafür bei den Mitgliedern bedanken, aber wie? Die Vereinsvorsitzende Anne Thonicke hatte Ende April eine Anfrage bei Nicole Süßmann (Vereinsmitglied und Betreuerstab der 2. Herren) gestellt, ob sie sich vorstellen könnte Mund-Nasen-Schutzmasken in Vereinsfarben zu nähen. Nicole Süßmann hatte bereits im Vorfeld Schutzmasken u.a. für die Familie, Freunde und eine Physiotherapiepraxis genäht, davon wusste Thonicke. Süßmann war von der Idee angetan. Auch bei den Vorstandskollegen erfuhr Thonicke Zuspruch.  Vorort Baumwollstoff in Vereinsfarben zu bekommen war allerdings sehr schwer, da es aufgrund der hohen Nachfrage zu dieser Zeit in den Geschäften nur noch Stoff mit Weihnachtsmotiven gab. Für die Mund-Nasen-Schutzmasken musste nun also ausreichend Baumwollstoff, Gummiband und Draht besorgt werden und es mussten freiwillige Helfer/innen gefunden werden, die mit der Nähmaschine umgehen können. Vereinsintern wurde in den verschiedenen Abteilungen nachgefragt und in kurzer Zeit haben sich 8 Frauen gefunden, die mithelfen wollten. Ende Mai war das Material endlich geliefert worden und Nicole Süßmann hat ein Muster genäht. Anita Harms, Silke Genz, Lisa Frühsorger, Nicole Süßmann, Maike Jurisch, Renate Kohle, Sandra Friede und Ines Kötter-Bohlmann haben viele Stunden an der Nähmaschine verbracht haben und für alle Mitglieder über 6 Jahre Mund-Nasen-Schutzmasken genäht. Renate Kohle, Anita Harms und Silke Genz haben jeweils über 150 Stück gemacht. Über eine Whatsapp-Gruppe haben sich die Frauen regelmäßig ausgetauscht. Der Vereinsvorstand freut sich über jede Maske, die ehrenamtlich genäht wurde, ist über so viel Mitarbeit sehr dankbar und wird sich zu gegebener Zeit bei einem gemeinsamen Treffen persönlich bedanken. 

Nun werden die Mund-Nasen-Schutzmasken an die Mitglieder nach und nach verteilt. Für die Verteilung haben sich ebenfalls viele Mitglieder angeboten, damit der Verein das Porto spart. Anne Thonicke hat die Kosten für das Material übernommen. „Das war mir sehr wichtig.“, sagt die Vorsitzende, die auf die Vereinsmitglieder sehr stolz ist.

25.06.2020

Schwarz-Gelbe-Nacht 2021 bereits ausgebucht

TuS Hinte besucht Gaststättenehepaar Holger und Christa Feldkamp

Eigentlich wollten die Mitglieder und Vereinsfreunde im März die Schwarz-Gelbe-Nacht in der Gaststätte Feldkamp feiern, dann wurde sie in den Mai verlegt, zu diesem Zeitpunkt war das Ausmaß der Corona-Pandemie allerdings noch nicht bekannt. Als die Gemeinde Hinte die Vereine darum gebeten hat größere Veranstaltungen bis zum 31.08.2020 nicht stattfinden zu lassen, hat sich der Verein überlegt das heißbegehrte Fest auf das kommende Jahr zu verlegen. 

Nun findet der Tanzabend am 27.03.2021 statt und die Veranstaltung ist bereits ausgebucht, denn die Karten behalten ihre Gültigkeit. „Niemand hat seine Eintrittskarte zurückgegeben“, freut sich Menna Scholz (Organisatorin der Schwarz-Gelben-Nacht). Sie hat zusammen mit der Vereinsvorsitzenden, Anne Thonicke, das Gaststättenehepaar Holger und Christa Feldkamp besucht und einen Präsentkorb überreicht. „Ihr sollt wissen, dass der Verein an euch denkt. Wir bedanken uns für die vielen schönen Veranstaltungen, die wir bei euch durchführen konnten und freuen uns auf die Zeit nach der Corona-Pandemie und auf die Veranstaltungen, die dann wieder stattfinden können.“, teilte Thonicke dem Ehepaar Feldkamp, die sich sehr über den Besuch gefreut haben.

25.06.2020

Fußball: Weitere Verstärkungen für Hinte

Nachdem sich bereits Patrick Poppen und Mirko Oltrop vom SV Petkum (Ostfrieslandklasse B) für einen Wechsel zum TuS Hinte entschieden haben, vermeldet das Team aus der Ostfrieslandklasse A für die kommende Saison drei weitere Neuzugänge.

 

Vom Ostfrieslandligisten Amisia Stern Wolhusen wechseln Juri Kiefel, Addo Garen und Ralf Ludwigs nach Hinte. 

 

Kiefel ist ein torgefährlicher Mittelfeld-Allrounder, Garen ein robuster und kopfballstarker Innenverteidiger. Die Stärken von Ludwigs liegen in der Defensive, wo er vielseitig einsetzbar ist.

 

„Wir haben uns punktuell mit erfahrenen Spielern verstärkt, die unser junges Team weiter nach vorne bringen werden“, so Trainer Matthias Voss.

 

Auch in der nächsten Saison wird das Team von Matthias Voss und seinem Co-Trainer Meinhard Pupkes trainiert. Torwarttrainer bleibt Mike Voss und Stefan Zimmermann betreut das Team auch weiterhin.

 

Zur Zeit belegt Hinte in der Ostfrieslandklasse A als Aufsteiger einen tollen 5. Platz. Trainer Voss ist stolz auf sein Team: „Wir haben vor drei Wochen unser Training wieder aufgenommen – unter Corona-Auflagen. Wichtig ist jetzt erst mal, Klarheit zu bekommen, wie die aktuelle Spielzeit beendet wird. Wir rechnen nicht damit, dass der Ball in dieser Saison noch mal rollt. Und natürlich hoffen wir, das in der Saison 2020 / 2021 wieder Normalität einkehrt.“ Auf die Kaderplanung für die nächste Saison angesprochen, sagt Voss: „Die haben wir noch nicht ganz abgeschlossen. Es wird sicher noch das eine oder andere Gespräch geben.“ Auf das Saisonziel für die kommende Spielzeit angesprochen, antwortet Voss : “Vom Kader her sehe ich uns sehr gut aufgestellt. Mal sehen, was kommt…“

 

Auf den Fotos: Addo Garen, Juri Kiefel und Ralf Ludwigs

 

21.06.2020

Erfolgreicher Start der Sportabzeichen Abnahme in Hinte

Der TuS Eintracht Hinte hat am Samstag, den 13.06. die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens auf dem Sportplatz in Hinte angeboten. Der Wettergott hatte es gut gemeint, so dass bei sommerlichen Temperaturen viele Interessierte sich der Herausforderung gestellt haben. Das Sportabzeichen-Team des TuS Hinte unter der Leitung von Renate Kohle hat sich im Vorfeld mit einem Hygienekonzept beschäftigt, welches hervorragend umgesetzt werden konnte. So mussten beispielsweise alle Teilnehmer/innen sich die Hände desinfizieren, Einmalhandschuhe tragen und entsprechende Abstandsregeln beachten und einhalten. „Das hat sehr gut funktioniert“, weiß Vereinsvorsitzende Anne Thonicke, die sich Vorort davon überzeugen konnte.

 

Am Samstag waren die Sportabzeichenprüfer/innen Renate Kohle, Barbara Golz, Hans-Dieter Klaaßen, Enrico Zieker, Frank Bokker und Geschäftsführer Helmut Kohle auf dem Sportplatz, um die Disziplinen abzunehmen. „Im September werden wir wieder einen großen Sportabzeichen-Tag anbieten. Jetzt geht es erst einmal in die Vereinsgruppen. In dieser Woche starten wir mit den Spielern der 1., 2. und 3. Herren Fußballmannschaft “, so Renate Kohle über die weiteren Planungen. 

21.05.2020

Der TuS Hinte in der Corona-Zeit

Ist mit vollem Einsatz dabei: Hans-Dieter Klaaßen (2. Vorsitzender & Sportanlagen-Manager)
Ist mit vollem Einsatz dabei: Hans-Dieter Klaaßen (2. Vorsitzender & Sportanlagen-Manager)

Wie überall ruht auch beim TuS Hinte seit dem 13.03.2020 das Sportangebot. Im Hintergrund gibt es allerdings eine ganze Menge „Bewegung“

 

Seit Beginn der Krise ist Hans-Dieter Klaaßen (2. Vorsitzender und Sportanlagen-Manager) nahezu täglich auf der Sportanlage, denn es gibt noch sehr viel zu tun. Das Kunstrasen-Projekt wurde vor vielen Monaten erfolgreich beendet, aber bedingt dadurch, dass der Verein sich komplett auf der Sportanlage niederlässt ist noch viel Arbeit notwendig bis das ganze Drumherum steht. So mussten z.B. weitere Räume für Trainingsmaterial sowie Arbeits- und Pflegegeräte geschaffen werden. Mittlerweile gibt es dafür vier Garagen und einen Überstand, die jetzt durch großen Arbeitseinsatz auch ein schönes Bild abgeben. Die vereinseigene Arbeitsgruppe kann sich seit Wochen zwar nicht in Gänze treffen, um z.B. noch anstehende Pflasterarbeiten zu erledigen, aber alles was unter Einhaltung der derzeitigen Vorschriften gemacht werden kann, wird von einzelnen Mitgliedern der Arbeitsgruppe erledigt. Die Bauarbeiten am Anbau und bei der Sanierung des bestehenden Gebäudes sind im vollen Gange. Die Freude ist schon sehr lange riesengroß, wenn die neuen Räumlichkeiten benutzt werden können. Derzeit werden Fließen-, Dach-, Elektro- und Fensterarbeiten von Fachfirmen durchgeführt. 

 

Neben den bereits vielen laufenden Bauarbeiten, ist die Leichtathletik-Anlage noch dringend sanierungsbedürftig. Das steht schon sehr lange auf der Prioritätenliste. Sollte keine Gesamtsanierung möglich sein, müssen zumindest Teilüberholungen getätigt werden.

 

Der TuS Hinte ist eine tolle Solidargemeinschaft, bisher gab es keine einzige „coronabedingte“ Kündigung. Das zeigt, dass der Verein auch in schwierigen Zeiten zusammenhält. Natürlich gibt es weniger Einnahmen, weil z.B. keine Eintrittsgelder kassiert werden können. Durch die treuen Mitglieder und Sponsoren wird der Verein zum jetzigen Zeitpunkt keine großen finanziellen Einbußen haben, da es auch gute Absprachen mit den Trainern, Übungsleitern und Betreuern gibt. Selbst in der Corona-Zeit konnte der TuS Hinte einen neuen Werbepartner für sich gewinnen, ein weiterer soll noch in Kürze folgen.

 

Der Vorstand berät sich in regelmäßigen Abständen und verfolgt die Entwicklung und Möglichkeiten für einen Wiedereinstieg. In der kommenden Woche will sich der Vorstand festlegen, ob und welche Sportarten wann wieder aktiv werden können, denn die empfohlenen Übergangsregelungen der Sportfachverbände sind doch mit zurzeit noch sehr hohen Auflagen verbunden. In vielen Abteilungen gibt es regen Austausch unter den Mitgliedern in den sozialen Netzwerken. So stellen einige Übungsleiter der Gymnastik-Abteilung Kurzvideos mit Fitnessübungen zur Verfügung, aber auch um Anregungen zum Sporttreiben in den eigenen vier Wänden zu geben. In Kürze soll es aber auch komplette Übungsstunden per Video für die Mitglieder geben. Die 2. Herrenmannschaft tauscht sich einmal in der Woche über Skye in einer Videokonferenz aus, und viele andere Fußballer halten sich freiwillig zu Hause fit, um keinen zu hohen Trainingsrückstand zu haben. Die Volleyballer zeigen in Form von Fotos und Videos, wie sie sich zu Hause fit halten. Viele Läufer trainieren für sich alleine oder sind mit ihrem Partner unterwegs, viele nehmen auch am „Ossiloop anners“ teil.

 

Der Verein freut sich weiterhin über Spenden, die eine schnelle Rückabwicklung des Darlehens ermöglichen, der für den Kunstrasenbau aufgenommen wurde. Auf der Vereins-Homepage sieht man z.B. eine Spendenaktion, in der man sich bestimmte Felder des Kunstrasens sichern kann, im Gegenzug erhält man eine Spendenbescheinigung. Eine Tafel in Form eines Fußballfeldes, auf der alle Gönner verewigt werden, wird derzeit entworfen und soll mit der Eröffnung des neuen Gebäudes fertig sein.

 

Bis zum 31.08.2020 finden keine Vereinsveranstaltungen statt. Somit wurden die Schwarz-Gelbe-Nacht auf den 27.03.2021 und der Hinteraner Spendenlauf auf den 28.08.2021 neu angesetzt. 

 

Seit 2016 bringt Wolfgang Henkelmann eine digitale Vereinszeitung mit Fotos und Berichten über das Vereinsleben heraus. Ende April wurde zur Freunde der Mitglieder und der Vereinsfreunde die 13. Auflage veröffentlicht, die unter www.tushinte.de zu sehen ist. 

 

Mit der Maskenpflicht hatte die Vereinsvorsitzende eine Idee, -Mundschutzmasken in Vereinsfarben für alle Mitglieder. Die Materialkosten für den Stoff, Gummiband und Draht spendet sie dem Verein. So wurde kurzerhand 80 Meter schwarz-gelber-Stoff bestellt, der in der kommenden Woche endlich geliefert werden soll. Es haben sich bereits 6 Mitglieder und Vereinsfreunde gemeldet, die sich zum Nähen der Masken bereit erklärt haben. Der Verein hofft noch auf weitere Unterstützung, damit wirklich jedes Vereinsmitglied eine Maske als Dank für die Vereinstreue erhalten kann, denn das sind über 800 Stück.

Rasenplatz Bleskeweg

Termine 2020

- Änderungen vorbehalten

 

Schickt uns gerne eine E-Mail!

Besucht uns auch auf Facebook!

Hier könnt Ihr einen Blick in die aktuelle Ausgabe unserer Vereinszeitung werfen: