Aktuelles

30.11.2016

Öffentliche Auslosung für das 35. Neujahrsturnier des TuS Hinte

Der TuS Eintracht Hinte veranstaltet vom 6.-8. Januar 2017 zum 35. Mal das traditionelle Hallenfußball-Neujahrsturnier in der Dreifachhalle in Hinte. Für das halbrunde Veranstaltungsjubiläum hat sich das Orga-Team einige Besonderheiten einfallen lassen. Unter anderen lädt der Verein zur öffentlichen Auslosung ein.
Die Gruppen für das 2. Herren Turnier „Gemeinde Hinte Pokal um den M&B Cup“, dass bereits zum 3. Mal im Rahmen des Neujahrsturniers stattfindet, werden ebenfalls ausgelost.
Alle Fußballinteressierten sind am Mittwoch, 7. Dezember um 19.00 Uhr in das Vereinssportheim des TuS Hinte (Anfahrt über die Hans-Böckler-Allee in Hinte) zur Teilnahme eingeladen.

25.11.2016

4 Tischtennis-Spiele an einem Nachmittag in Hinte

Das gab es schon lange nicht mehr. Am Samstag, 26.11.2016 finden gleich vier Tischtennis-Spiele ab 14.00 Uhr in der Dreifachhalle in Hinte statt.
Den Anfang macht die 3. Herren des TuS Hinte um 14.00 Uhr gegen SuS Emden II. Die 1. Damen startet um 15.00 Uhr das Punktspiel gegen den VfL Jheringsfehn in der Bezirksliga und um 16.00 Uhr kämpft die 1. Herren des TuS Hinte in der 1. Bezirksklasse ebenfalls mit dem VfL Jheringsfehn II um die Punkte. Bedingt durch die Sanierung der Grundschulturnhallen in Loppersum und Hinte, trainiert der WT Loppersum in der Dreifachhalle in Hinte und führt dort auch seine Heimspiele durch. Um 15.00 Uhr kommt es somit zur Partie WT Loppersum II gegen SuS Emden III (Kreisliga).
Alle, die Zuschauen und Anfeuern möchten, sind herzlich willkommen. 

23.11.2016

„Ich habe das doch nur 21 Jahre gemacht“

TuS Hinte verabschiedet Hinderk Valentin in den Ehrenamtsruhestand

Im Rahmen des Helferessens des TuS Hinte bedankte sich die Vereinsvorsitzende, Anne Ignatzek, bei dem langjährigen Vereinsmitarbeiter Hinderk Valentin, der sich altersbedingt dazu entschlossen hat seine ehrenamtliche Tätigkeit zu beenden. Hinderk Valentin hat sich wöchentlich in der Rentnerband des Vereins engagiert. „Ohne „Hinni“ hätten wir u.a. nicht das schöne Eingangstor, in dem der Vereinsname steht, die Schutzgitter für die Fenster und auch keine Tribüne“, weiß Anne Ignatzek. Wenn etwas geschweißt werden musste, hat Hinderk Valentin das erledigt. „Ich habe das doch nur 21 Jahre gemacht“, sagte Hinderk Valentin selbstlos bei seiner Ehrung. Zusammen mit vielen weiteren Mitgliedern der Rentnerband pflegte er die Vereinssportanlagen und half bei Veranstaltungen, wie z.B. dem Neujahrsturnier mit. Das Eingangstor und auch die Tribüne werden selbstverständlich beim Umzug zur Sportanlage Bleskeweg einen guten Platz finden und in Ehren gehalten werden, versprach der Vorstand.

23.11.2016

NFV Kurzschulung für Fußballtrainer/innen in Hinte

Auf Initiative der JSG Gemeinde Hinte fand am Samstag, 19.11.2016 eine NFV Kurzschulung in der Dreifachhalle in Hinte statt. Jann Saathoff, Qualifizierugsausschussvors. NFV Kreis Aurich, führte die Trainer/innen und Betreuer/innen an dem Vormittag durch die Pflichten und Aufgaben eines Übungsleiters, lehrte die Trainingsinhalte für die jeweiligen Altersgruppen und zeigte unterschiedliche Trainingsformen auf.
Viele der 32 Teilnehmer/innen nutzen die Kurzschulung zur Auffrischung und Lizenzverlängerung, für andere war es die erste Teilnahme an einer Schulung. Das Gremium der JSG Gemeinde Hinte hat u.a. die Aus- und Fortbildung ihrer Trainer/innen als Ziel.  „Wir hoffen, dass wir hiermit die Wichtigkeit für Aus- und Fortbildung aufzeigen und die Motivation für weitere Teilnahmen an Aus- und Fortbildungslehrgängen wecken konnten“, sagt Anne Ignatzek (Mitglied im Gremium der JSG Gemeinde Hinte).   
Die JSG Gemeinde Hinte Trainer Volker Hillers und Michael Talai organisierten Spieler und Spielerinnen aus ihren Mannschaften, so dass die verschiedenen Trainingsformen praxisnah aufgezeigt werden konnten.
Das Gremium der JSG Gemeinde Hinte möchte auch zukünftig Schulungen vor Ort organisieren, um damit die Qualität stetig zu verbessern.

21.11.2016

TuS Hinte lädt wieder zum Nikolausknobeln ein

Nachdem das Nikolausknobeln im vergangenen Jahr großen Anklang gefunden hat, lädt der TuS Hinte auch in diesem Jahr wieder zum Spiel mit den Würfeln am Montag, 5.12.16 um 17.00 Uhr im Foyer der Dreifachhalle für Groß und Klein ein. Von Süßigkeiten bis zu Herzhaften, -viele tolle Preise gibt es zu gewinnen.  Alle Mitglieder und Vereinsfreunde sind herzlich willkommen.

21.11.2016

Der TuS Hinte sagt „Danke“

Der Vorstand des TuS Eintracht Hinte ist sehr stolz, dass sich mehr als 10 Prozent der Mitglieder ehrenamtlich im Verein engagieren. Um „Danke“ zu sagen wurden alle 125 aktuellen Mitarbeiter, Helfer und Unterstützer für die geleistete Arbeit zu einem Grünkohlessen in die Gaststätte Feldkamp in Hinte eingeladen. 
Mit 75 Personen wurde nach dem leckeren Essen gesellig auf das Jahr in vielen Gesprächen zurück geschaut. „Ohne Ehrenamt geht es nicht“, weiß Anne Ignatzek (1. Vorsitzende). Sie bedankte sich stellvertretend für alle Mitarbeiter bei Meinhart Pupkes, Engelbert Baumann, Adelbert Melles und Uwe de Vries mit einem Präsent.

16.11.2016

Volleyball: Bezirksmeisterschaften Weser Ems 1. Runde

Unsere C-Jugend (U16) zeigte in einem tollen Turnier eine superstarke Leistung!

In dem ausgelesen Feld von 6 teilnehmenden Mannschaften, wie dem VfL Oythe, FC 47 Leschede, SV Wietmarschen, SV Bad Laer und SV Vorwärts Nordhorn standen uns starke Gegner gegenüber, die allesamt aus den Volleyballhochburgen des Bezirks Weser Ems kamen.
In der Vorrunde konnten unsere Mädels den SV V Nordhorn mit 2:0 besiegen, im 2. Spiel stand ihnen der SV Bad Laer (jedes Jahr Teilnehmer an Deutschen Meisterschaften) gegenüber. Hier sollte sich ein Spiel entwickeln, dass bei Jedem in der Halle einen Nervenkitzel hervorrief. Der erste Satz ging nach ewigen Führungswechseln knapp 24:26 an den SV Bad Laer; diese Spannung sollte sich im 2. Satz fortsetzen. Nach vielen vergebenen Matchbällen auf beiden Seiten endete dieser Satz – mit etwas mehr als Pech – mit 31:33!!! für den SV Bad Laer.
Im Halbfinale hatten wir dann den übermächtigen und letztendlich deutlichen Gewinner des Turniers SV Wietmarschen als Gegner und verloren dieses Spiel mit 0:2.
Das Wunschziel „Halbfinale“ hatten wir erreicht und  mussten jetzt das Spiel um Platz 3 oder 4 bestreiten.
Hier stand uns dann wieder der SV Bad Laer gegenüber und der Ehrgeiz hatte die Mädels noch einmal gepackt! Nach vielen anstrengenden Begegnungen hieß es jetzt noch einmal alle Kräfte mobilisieren:
Die Mädchen übertrafen sich selber im ersten Satz und gewannen diesen überraschend und überlegen mit 25:13. Im 2. Satz machten sich dann wohl doch die kraftraubenden Anstrengungen des Tages bemerkbar und es ging mangels Konzentration nicht mehr viel. Das Ergebnis: 20:25.
Nun musste der Tiebreak entscheiden (es war das einzige 3-Satzspiel des Turniers).
Dieser entwickelte sich wieder zum Krimi, bei dem unsere Mannschaft – wie schon im Vorrundenspiel – mit 15:17 das Nachsehen hatte. Platz 4 war das gute Resultat dieser Meisterschaftsvorrunde im Bezirk Weser Ems.

Der Trainer war positiv überrascht von dieser Leistung und die Spielerinnen war mehr als zufrieden mit diesem Resultat. Sie hatten immerhin das erste Mal in dieser Konstellation an solchen Meisterschaften teilgenommen.
Die gute Zusammenarbeit mit den Mädchen aus Wiesmoor zeigt immer mehr Früchte für eine erfolgreiche Zukunft.

Als Jahrgangsjüngere spielen unsere Mädchen auch im nächsten Jahr noch einmal in der U16 und sie haben in diesem Turnier einen großen Erfahrungsschatz gesammelt und dann ganz andere Chancen und Möglichkeiten sich für die Endrunde zu qualifizieren.


Es spielten:
Karlotta Lange, Vivien Looger, Esther Kusch, Marie Elin Schwarz, Carolin de Vries
Mila Wolf, Nele Siedler, Lena Bauerle und Lisa Cornelius.

14.11.2016

Fußball 1. Herren: Ostfrieslandklasse B Staffel 2, 14. Spieltag

Da haben wir ihn doch! Unsern nächsten Heimdreier!

Mit einem 2:0 konnten wir heute die Gäste aus Veenhusen schlagen.

Nachdem doch einige Spiele in unserer Klasse abgesagt wurden, entschieden sich unsere Verantwortlichen gegen ein spielfreies Wochenende.
Zu unserem Glück, denn nach der schmerzhaften Niederlage gegen Neermoor reichte das Training nicht mehr aus um die Stimmung zu verbessern.

Erfahrungsgemäß ist es immer schwierig gegen den Tabellenletzten zu spielen.
Veenhusen machte ihre Sache in der ersten Hälfte gut und sorgte immer wieder für Gefahr.
Mike Voss, welcher den ortsabwesenden Nils Jever heute im Tor ersetzen musste, parierte stark bei einem Angriff der Gäste. Einen stramm geschossenen Ball konnte er im letzten Moment noch an den Pfosten lenken.
Dies war eine Parade mit Signalwirkung.
In der Folge versuchten wir deutlich mehr Druck aufzubauen.
Die Sprüche vor dem Spiel „Ich mache heute eine Bude“ haben wir schon gar nicht mehr ernst genommen, aber bei einer Ecke schraubte sich Stephan Reiners in die Luft und platzierte die Kugel genau in den Knick. Der am Pfosten postierte Abwehrspieler konnte nicht mehr eingreifen.
Damit machte unser Innenverteidiger in der 35. Minute das 1:0 und sorgte nebenbei dafür, dass unsere Torlosserie nun endlich vorbei ist.
Dennoch war es eine recht ausgeglichene erste Hälfte.
Anders dafür die zweite.
So ganz befreit sind wir beim Abschluss immer noch nicht, denn wir trafen in den zweiten 45 Minuten drei Mal das Aluminium.
Veenhusen konzentrierte sich aufs kontern, konnte aber gegen unsere Überlegenheit nicht viel ausrichten.
In der 68. Minute nahm sich Marco Blaurock dann ein Herz und traf sehenswert aus rund 20 Metern zum 2:0.
In der Schlussphase sollte nicht mehr viel passieren, wir erarbeiteten uns einige Chancen, konnten diese aber nicht zu Ende spielen.
Auf der anderen Seite konnte sich unser Schlussmann noch einmal auszeichnen.

Letztendlich ein verdienter Sieg für unsere Elf! Wir haben Moral bewiesen und eine gute Antwort für das vergangene Wochenende gegeben.

09.11.2016

Volleyball: Eine große Herausforderung für unsere C-Jugend steht an!

Am 13.11.2016 findet bei uns in der Dreifachhalle die 1. Runde Bezirksmeisterschaften für die weibliche U16 statt.


Teilnehmer sind:
SV Vorwärts Nordhorn, TuS Hinte, SV Bad Laer 2, SV Wiethmarschen, FC Leschede und VfL Oythe.
Die zwei Erstplatzierten qualifizieren sich für die Endrunde auf Bezirksebene und können dort um die Teilnahme an den die Landesmeisterschaften kämpfen.
Es dürften aber auch hier in unserer Halle schon sehr spannende Spiele zu sehen sein.
Über zahlreiche ostfriesische Zuschauer würde sich die Mannschaft des TuS Hinte, die am  Sonntag zusammen mit 3 Spielerinnen der TG Wiesmoor startet, sehr freuen. Erfahrungsgemäß bringen die Mannschaften aus den anderen Bezirken große Unterstützung mit.


Termin: 13.11.2016, Dreifachhalle Hinte, Spielbeginn 10.00 Uhr

07.11.2016

Fußball 1. Herren: Ostfrieslandklasse B Staffel 2, 13. Spieltag

Mit einer 2:0 Niederlage wurde unsere 320 Minuten haltende Weiße Weste beendet..

Auf einem unter der Woche vom Regen gepeinigten Rasen taten wir uns wiedermal schwer.
Die Anfangsphase mussten wir mehr oder weniger den Gästen überlassen.
Nach unserem eigenen Einwurf in der gegnerischen Hälfte mussten unsere treuen Fans einen gegnerischen Konter mitansehen.
Unsere Defensive die rund um unseren starken Keeper Nils Jever exakt 320 Minuten hinten die Null stehen ließ, wurde von einem Schuss mit der klassischen Kreisklassenpike am Sechzehner überrascht. (6. Minute durch Marcel Geuken)
Durch dieses frühe Gegentor geweckt spielten wir nun richtig mit.
Wir erarbeiten uns Chance um Chance. Zweimal kam Arne Dirks in Sechzehner zu Fall, die Pfeife des Schiedsrichters blieb aber still.
Es entwickelte sich ein schwieriges Spiel. Unsere Gäste spielten gut mit, konnten aber kaum Akzente setzen. Unsere Elf wollte es im Gegenzug aber auch nicht gelingen klare Chance zu erarbeiten, beziehungsweise wenn welche da waren, diese zu verwerten.
So ging es mit dem 0:1 in die Pause.
Mit ordentlich Wut im Bauch ging es anschließend wieder auf den Rasen.
Als ob die Regenmassen in der Woche noch nicht gereicht hätten, begann es wieder stark an zu regnen. Als Konsequenz musste unser Kultplatz ordentlich was einstecken.
Die Spieler auf dem Rasen hatten kaum festen Stand. Der Platz wurde dementsprechend umgepflügt.
Solche rein auf Kampf basierende Spiele konnten wir früher schon für uns entscheiden. Auch dieses Mal spielten wir richtig stark auf.
Da wünschte man sich, dass es in der Kreisklasse schon Ballbesitzstatistiken geben würde.
Ginge es nämlich danach, könnte man nicht glauben welche Mannschaft da oben mitspielen würde.
Um endlich den Ausgleich zu machen, mussten wir hinten aufmachen.
Dadurch, und weil gleich drei unserer Spieler in diesem Spielzug den Stand verloren, mussten wir das 0:2 hinnehmen. (80. Minute durch Jens Neessen)
All unsere Bemühungen halfen nichts mehr. Von klassischen eins gegen eins zwischen Ajo Rehn und dem gegnerischen Torhüter, stark geschossene Freistöße die noch besser gehalten wurden oder einem Fallrückzieher von David Kosemund..kein Ball wollte hinter die richtige Linie.

Damit müssen wir diese unnötige und unglückliche Niederlage hinnehmen.

Einzig unsere Chancenverwertung muss unsere Elf noch verbessern.
Ansonsten kann man gut erkennen, dass Karsten Golnik diese Mannschaft wirklich nach vorne bringt.
Wir freuen uns auf unseren nächsten Gegner!

01.11.2016

Bericht zum Spiel der 2. Damenmannschaft am 29.10.2016

Ein fast sensationeller Erfolg unserer jungen 2. Damenmannschaft, die fast ausschließlich aus 13-jährigen Mädchen besteht.

Die Mannschaft musste am Samstag zum Auswärtsspiel nach Nortmoor ohne die beiden erfahrenen Spielerinnen Tanja de Haan und Denita Halimi. Es war daher nicht vorherzusehen, wie das Spiel sich gestalten würde.
Gleich im ersten Satz zeigten unsere jungen  dem Gegner wo es langgehen sollte. Durch gute Aufschläge und Angriffe gewannen sie klar mit 25:12. Im 2. Satz zeigten sich dann hin- und wieder Konzentrationsschwächen und dieser Satz konnte trotzdem mit 27:25 knapp gewonnen werden. Der dritte Satz wurde dann wieder ziemlich sicher mit 25:20 „nach Hause“ gebracht. Die junge Mannschaft zeigt sehr viel Potential und lässt gute Prognosen für die Zukunft zu. Auch die Zusammenarbeit mit den 3 Spielerinnen aus Wiesmoor, die im letzten Jahr in der Jugend für den TuS Hinte gestartet sind und in dieser Saison mit einem Doppelspielrecht auch bei uns in der Damenmannschaft starten dürfen, klappt hervorragend. Dies zeigt sich im Spielergebnis und mit dem derzeitigen tollen 3. Tabellenplatz in der Kreisliga.

Diese Mädchen vertreten den TuS Hinte in dieser Saison in der C-Jugend bei den anstehenden Meisterschaften. Die 1. Runde der Bezirksmeisterschaften dürfen wir in unserer Dreifachhalle austragen und hoffen sehr auf „volle“ Zuschauerränge zur Unterstützung. Erfahrungsgemäß bringen die Gegner immer viele eigene Zuschauer und Betreuer mit.

Spielerinnen: Carolin de Vries, Lisa Cornelius, Lena Bauerle, Karlotta Lange, Vivien Looger, Esther Kusch, Marie Elin Schwarz und Antje Poets.

31.10.2016

Fußball 1. Herren: Ostfrieslandklasse B Staffel 2, 12. Spieltag

12. Spieltag und ein 0:0

 

Das fünfte Spiel in Folge ungeschlagen, das dritte in Folge zu Null und doch trauern wir heute zwei Punkte nach.

Die Gäste aus Borssum spielten stark auf und kombinierten gut. Klare Torchancen entwickelten sich aber selten und wenn doch, war unsere Nummer 1 Nils Jever zur Stelle.
Unsere Elf kam heute sehr schwer ins Spiel. Unser Kombinationsspiel, welches uns in vergangenen Spielen so ausgezeichnet hat, fehlte komplett.
Erst nach rund einer viertel Stunde gelangen uns einzelne Spielzüge.
Nach ein viel zu kurz geratenen Abschlag des Borssumer Torhüters hatte Arne Dirks die Chance zum 1:0. Er traf aber nur die Unterkante der Latte. Wo der Ball daraufhin das Feld wieder berührte streitet man sich noch jetzt. Die Torlinientechnik existiert in Hinte leider noch nicht.
Der Schiedsrichter war sich von der Mittellinie aber sicher, dass der Ball definitiv nicht hinter der Linie war.

Davon aber geweckt, kam unsere Elf besser ins Spiel. Jetzt spielten wir auch konsequenter in den Zweikämpfen.
Dennoch konnten wir die Halbzeitpause gut nutzen, um konzentrierter und entschlossener den Kampf anzunehmen.
Borssum begann wieder mit Druck. Dieses Mal spielten wir aber mit.

Ein sehr faires Spiel wurde leider vom Schiedsrichter hektischer gemacht als nötig. Es wurden sehr viele fragwürdige Gelbe Karten verteilt.

Dennoch gelang es uns die Druckphase der Gäste zu überstehen.
Die letzten zwanzig Minuten gehörten klar unserer Elf.
Wir hatten genug Chancen um in Führung gehen zu können, allerdings wollte dies einfach nicht gelingen.
Hätte das Spiel noch ein paar Minuten länger gedauert...es wäre ein Tor gefallen.
So mussten wir uns aber mit dem 0:0 zufrieden geben.
Ein Ergebnis was wenn man die 90 Minuten betrachtet auch gerecht ist.
Dennoch trauern wir den vergebenen Chancen und den fehlenden zwei Punkten nach.

Wir bleiben in unserer Serie aber ungeschlagen und können mit viel Selbstvertrauen den nächsten Gegner empfangen.

25.10.2016

Wenigsten ein Erfolgserlebnis konnte die 1. Damenmannschaft verzeichnen

Das erste Spiel gegen den FTC Hollen gestaltete sich schwierig. Die Damen aus Hollen waren voll motiviert und auch etwas routinierter als unsere Mannschaft. Die Gäste aus Hollen spielen in dieser Formation schon einige Zeit zusammen und das zeigte sich auch im Spiel. Gleich im ersten Satz zeigten sie wo es lang gehen sollte. Ergebnis 18:25 für die Gäste.
Im zweiten Satz trumpfte wiederum unsere Mannschaft auf mit guten Aufschlägen und guten Angriffen, so dass der Gewinn dieses Satzes mit 25:22 Hoffnung aufkommen ließ, das Spiel doch noch gewinnen zu können. Leider gelang dies nicht. Der 3. Satz ging mit 25:20 an Hollen und im vierten Satz hatte unsere Mädels den Mut verloren und gaben diesen mit 25:16 ab.

Jetzt hieß es „durchatmen“ und sich auf das nächste Spiel gegen die TSG Westerstede einstellen.
Dieses Spiel mußte unbedingt gewonnen werden und es sollte ein „Krimi“ werden, wie er spannender nicht sein konnte. Ein 5-Satz-Spiel immer auf Augenhöhe mit dem Gegner. Die Ergebnisse:
1.    Satz – 25:22
2.    Satz – 22:25
3.    Satz – 23:25
4.    Satz – 27:25
und den Tiebreak entschied unsere Mannschaft für sich mit einem 15:12
Nach fast 2 Stunden war der erste Sieg unserer 1. Damenmannschaft zur großen Freude des Trainers und der Spielerinnen eingefahren.


Auf dem Foto in neuen Trikots mit unserem Sponsor Michael Schwering von Itzehoer Versicherung in Emden. Vielen Dank an ihn für die tollen Trikots, die für unsere C-Jugend gedacht sind.

v.o. l. Trainer, Imke Cornelius, Yasmin Cornelius, Imke Diekena, Denita Halimi, Rieke Schüning, Marie Elin Schwarz, Tanje de Haan – Sponsor Michael Schwering
v.u.l.  Amina Pecanin, Lisa Cornelius, Carolin de Vries, Alexandra Wittmaier, Katharina Strick

Die 2. Mannschaft unterlag in ihrem Auswärtsspiel leider 0:3 gegen die Mannschaft aus Wittmund, mußte allerdings auf Tanja de Haan und Denita Halimi verzichten, weil diese in der ersten Mannschaft zum Einsatz kam. Tabellenplatz 3 ist für diese noch sehr junge Mannschaft, fast ausschließlich 13-Jährige,  ganz hervorragend.

Unsere U16-Mannschaft (Jahrgang 2004) trat am Samstag zu ihren ersten Turnier in der BBS-Halle in Emden an und  konnte ein Spiel gegen die Mädchenmannschaft der VG Emden 2:0 gewinnen und verlor gegen eine reine Jungenmannschaft, die schon körperlich sehr überlegen waren,  mit 2:0.

23.10.2016

Fußball 1. Herren: Ostfrieslandklasse B Staffel 2, 11. Spieltag

Mit einem 3:0 Sieg gegen Wolthusen wurde die Heimspielserie eröffnet.


Der zweite Sieg in Folge und gleich auch das zweite Mal zu Null.
So langsam findet sich unsere Elf.

Mit Wolthusen hatten wir wieder einen spielstarken Gegner zu Gast. Bereits im voraus wurde vom Trainerteam rund um Karsten Golnik eine klare Taktik vorgegeben. Damit konnten wir von Anfang an die gefährlichen Angriffe unterbinden.
Es gab zu Beginn noch leichte Unstimmigkeiten, aber bis auf einen Lattentreffer konnte Wolthusen trotz mehr Ballbesitz nicht ausrichten.
Bei uns sollte von der Abwehr, Mittelfeld bis zum Sturm dagegen alles funktionieren.
Auf unserer linken Abwehrseite wurde sich der Ball erkämpft. Peter Eilers setzte sich daraufhin konsequent durch und konnte somit den Angriff einläuten.
Arne Dirks traf nach einen Querpass von unseren Kapitän Ajo Rehn locker zum 1:0. (35. Minute)
Damit belohnten wir uns für unser kämpferisch starkes Spiel. Wolthusen war sichtlich geknickt. Fast direkt nach dem Führungstreffer setzte sich erneut Ajo Rehn durch und untermauerte seine starke Leistung. Kurz vor dem Strafraum konnte er nur noch regelwidrig gestoppt werden.
Der Gefoulter trat selber an und brachte mit einem strammen Schuss den gegnerischen Torhüter in Bredouille. Dieser konnte den Ball nur abtropfen lassen. Das war die Chance für unseren Heimkehrer David Kosemund. Er setzte den Ball aus kurzer Entfernung unter die Latte und somit zum 2:0. (37. Minute)
Mit diesem Halbzeitstand wurde ein noch aggressiveres Wolthusen erwartet.
Tatsächlich kam es nun zu immer härter geführten Zweikämpfen, die aber zu großen Teilen von unserer Elf gewonnen wurden.
Wir ließen Wolthusen etwas zu viel Raum für Ihr Kombinationsspiel und so kam es zu teilweise brenzligen Situationen. Ein Freistoß wurde von einer gut positionierten Mauer abgewehrt.
Unser Außenverteidiger Oliver Reiners nahm sich daraufhin die Kugel und leitete einen fast perfekten Konter ein. Wiederum konnte Arne Dirks gut in Szene gesetzt werden, wurde aber im letzten Moment durch ein Foul gestoppt.
Neben der fälligen Gelben Karte kam es zu einer guten Freistoßsituation. Ajo Rehn nahm sich den Ball und bediente mit einer butterweichen Flanke David Kosemund. Mit einem schönen Kopfball markierte er das 3:0 und sorgte für die perfekte Rückkehr. (68. Minute)
Im Anschluss bekam er mit seiner Auswechslung den verdienten Applaus.
Im Spiel selber sollte nicht mehr viel passieren und so wurde souverän der Heimdreier eingefahren.

Nach solchen Spielen hat man Lust auf mehr! Gut also, dass nächsten Sonntag das nächste Heimspiel ansteht.

21.10.2016

Rentnerband des TuS Hinte pflegt die Gemeinschaft

Die Rentnerband des TuS Hinte lud alle aktiven Mitglieder der Gruppe sowie alle Ehemaligen zum gemeinsamen Abendessen ein. Hans Kortewille, Leiter der Rentnerband, organisierte den Abend. Auch die Ehefrauen, der verstorbenen Rentnerbandmitglieder, waren herzlich willkommen. Anne Ignatzek, 1. Vorsitzende, freut sich über die gute Gemeinschaft. Die Rentnerband des TuS Hinte trifft sich jeden Donnerstagvormittag und erledigt wertvolle Arbeiten rund um den Sportplatz, u.v.m. Die Gruppe freut sich über Zuwachs. Interessierte können sich bei Hans Kortewille (Tel. 04925/438) melden.

21.10.2016

Volleyball aktuell!

Ein volles Programm steht ins Haus für die Volleyballerinnnen.

Am Sonntag, den 23.10.2016 bestreitet unsere 1. Damenmannschaft zwei Heimspiele in der Dreifachhalle Hinte. Spielbeginn: 10.00 Uhr
Die Gegner sind der FTC Hollen und Westerstede II.
Wie es scheint, kann unsere 1. Damen am Sonntag in bester Besetzung antreten und hofft zumindest auf  3 Punkte. Über zahlreiche Zuschauer zur Unterstützung würde sich die Mannschaft und der Trainer sicherlich sehr freuen.


Unsere 2. Mannschaft muss am Samstag zum Auswärtsspiel nach Wittmund reisen und  hofft, dort ebenso erfolgreich zu sein, wie in den ersten beiden Heimspielen.

Am Samstagmorgen tritt unsere neu formierte U16 im ersten Turnier der Jugendliga des Ostfriesischen Volleyballverbandes in der BBS-Halle in Emden an. Spielbeginn: 9.30 Uhr.

17.10.2016

Fußball 1. Herren: Ostfrieslandklasse B Staffel 2, 10. Spieltag

Hinte kann auch mit 1:0 gewinnen!

Heute hat sich unsere Elf den Auswärtsdreier hart erarbeitet.

Von Anfang an entwickelte sich ein schnelles ausgeglichenes Spiel.
Die erste Andeutung einer Chance hatte die Heimmannschaft, ehe Arne Dirks nach einem klasse Lauf erst innerhalb des Sechzehners mithilfe eines Fouls gestoppt werden konnte.
Ohne Widerspruch nahm sich Ajo Rehn die Kugel und machte es deutlich besser als die Kollegen aus der Bundesliga. Der gegnerische Torhüter war zwar noch dran, konnte den Einschlag aber nicht mehr verhindern. (6. Minute)

Das Spiel blieb auch weiterhin offen. Unsere Reihen standen gut und kam doch mal ein Ball aufs Tor, konnten wir uns auf unseren Lieblingsmenschen und Torhüter Nils Jever verlassen.
Dieser konnte heute sein gesamtes Können unter Beweis stellen.

Bei diesem Spielstand gehört auch immer etwas erzwungenes Glück dazu. So traf Wybelsum nach einem Freistoß nur das Lattenkreuz.
Unser Gegner kam zu Ihren Chancen, fand aber entweder in unserer Abwehr, unseren Torhüter oder einfach in der Größe des Tores Ihren Meister.
Die optische Überlegenheit der Heimmannschaft wurde von unserer Elf immer wieder mit schnellen Spielzügen unterbrochen. Mehrmals hatten wir die Gelegenheit den Spielstand zu erhöhen.
Lange Zeit kontrollierten wir den Gegner, konnten unsere Chancen aber nicht nutzen.
Erst Mitte der Zweiten Hälfte verlagerte sich der Spielfluss gegen uns.
Mehrmals konnten wir uns bei unserer Nummer 1 bedanken.
Schlussendlich gelang es uns aber die Uhr runterlaufen zu lassen und mit dem Auswärtsdreier im Gepäck zurück nach Hinte zu fahren.

10.10.2016

Fußball 1. Herren: Ostfrieslandklasse B Staffel 2, 9. Spieltag

Mehr als ein 1:1 war heute nicht drin.
An manchen Tagen kann man den verlorenen zwei Punkten nachtrauern..heute aber nicht.

Unsere Gäste aus Grimersum/Jennelt-Uttum spielten offensiver als erwartet.
Unsere Elf fand gar nicht richtig ins Spiel. Schon in der ersten Hälfte hatte unsere Abwehrkette die meisten Ballkontakte.
Zwar kamen die Gäste kaum zu klaren Torchancen, aber geklärte Bälle kamen postwendend zurück.
Entlastung gab es kaum. Die Spielfreude vom vergangenem Wochenende konnte nicht wiedergefunden werden.
Die Gäste warfen alles nach vorne. Dadurch gab es viel Raum zum kontern.
Leider wurde dieser viel zu selten genutzt.
Das wir Fußball spielen können haben wir zwischendurch aber auch bewiesen. Hat eine Kombination erstmal funktioniert, wurde es auch gefährlich. Ajo Rehn wurde frei gespielt und sah sich nur noch dem Torhüter gegenüber. Dieser parierte den ersten Schuss, konnte den Einschlag vom mit aufgerückten Arne Dirks aber nicht mehr verhindern.
Ähnlich wie die erste entwickelte sich auch die zweite Hälfte nicht zu unseren Gunsten.
Durch einen Fernschuss konnte unsere Nummer 1 überwunden werden. Damit trafen unsere Gäste keine zwei Minuten nach Wiederanpfiff zum 1:1.
Die Gäste blieben konsequenter nach vorne, spielten die Angriffe aber nicht zu Ende.
Leider etwas zu spät übernahmen wir das Spiel, konnten außer einen Lattentreffer aber wenig vorzeigen.

So blieb es beim 1:1. Ein Endstand mit dem wir definitiv nicht zufrieden sein können.

Die verlorenen zwei Punkte werden aber schnell zur Nebensache, denn Kevin van Grieken verletzte sich nach einem rüden Eingreifen schwer am Fuß.
Noch während des Spiels musste er von einem Krankenwagen abgeholt werden.

Deine 1. Herren wünscht dir eine Gute Besserung! Hoffentlich sehen wir dich bald wieder!

06.10.2016

Kindertanzen beim TuS Hinte

Der TuS Hinte startet mit seiner Übungsleiterin Silvana Schmidt eine neue Kindertanzgruppe. Nach den Herbstferien (ab 21.10.2016) geht es los und zwar jeden Freitag von 14.30-15.30 Uhr im Gymnastikraum der Dreifachhalle in Hinte. Es werden nach moderner Musik verschiedene Choreografien einstudiert.
Alle interessierten Kinder ab 6 Jahren sind herzlich willkommen. Weitere Informationen gibt es unter info@tushinte.de.

29.09.2016

TuS Hinte auch beim 43. Berlin-Marathon vertreten

vlnr. Enrico Zieker, Jan-Aiko Köhler ELG (2:52:11 PB + AK Sieg), Ralf Mennenga ELG (2:51:55)
vlnr. Enrico Zieker, Jan-Aiko Köhler ELG (2:52:11 PB + AK Sieg), Ralf Mennenga ELG (2:51:55)

Bei herrlichsten Wetter (Sonne und kaum Wind) starten am vergangen Sontag den (25.09.) über 41200 Läufer beim Berlin-Marathon, mit dabei war auch Enrico Zieker vom TuS Eintracht Hinte.


Unterstützt von mehr als 1 Millionen Zuschauer an der Strecke, konnte selbst ein offener Schuh (bei KM 15) Enrico nicht darin hindern seine Bestzeit an diesem Tag um 6:39 Minuten deutlich zu verbessern. Er erreichte das Ziel nach 3:09:06.


Enrico war von der Organisation und der Stimmung beim Berlin-Marathon begeistert. Enrico: „Dafür hat sich das Training und die lange Anfahrt wirklich gelohnt. Nun heißt es erst mal regenerieren, bevor das nächste Training für den Frühjahrs Marathon startet.“

20.09.2016

Volleyball: Ein rabenschwarzer Spieltag für die 1. Damenmannschaft!

Es begann im ersten Satz alles so vielversprechend  und die Mannschaft lag stets mit mehreren Punkten in Führung. Durch ein Missverständnis und auch Fehlentscheidungen des Schiedsgerichts kam es zum totalen Einbruch und der Satz ging noch knapp verloren. Gleich zu Beginn des 2. Satzes kam es zu einem Aufstellungsfehler, der erst Mitte des Satzes vom Schiedsgericht bemerkt wurde und nach minutenlanger Diskussion wurden die bereits errungenen Punkte für unsere Mannschaft auf Null gesetzt und der Ball zum Gegner. Mit dieser Entscheidung wurden die zum größten Teil noch C-Jugendlichen nicht fertig und dieser Satz und auch der 3. gingen fast ohne Gegenwehr an die Gastgeber.  Nun heißt es, der Mannschaft wieder Mut zu machen für die nächsten anstehenden Spiele. In der Mannschaft steckt sehr viel Potential und das lässt für die kommenden Spiele hoffen.

12.09.2016

Großartige Leistung unserer 2. Damenmannschaft in der Kreisliga

Zum Saisonauftakt tolle Ausbeute: 2 Spiele  - 2 Siege

In der unserer Dreifachhalle wurden die Zuschauer heute mit 2 tollen Volleyballspielen bestens unterhalten.
Die tolle Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen harmonierte bestens. Die Mannschaft bestand zum größten Teil aus C-Jugendspielerinnen, die durch zwei erfahrene Spielerinnen wie Tanja de Haan und Djenita Halami unterstützt wurden.
Das 1. Spiel gegen den MTV Aurich dominierten unsere Spielerinnen. Nach einer gleich zu Beginn des 1. Satzes 9:1-Führung gaben sie diese nicht mehr ab und gewannen sicher mit 25:13. Ähnlich  verliefen die Sätze 2 (25:18 und 25:9). Der erste Sieg mit 3:0 Punkten war eingefahren.


Das 2. Spiel gegen den Emder Ruderverein (jetzt VG Emden II) entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Mit großem Selbstbewusstsein  wurde der 1. Satz mit 25:11 gewonnen, die Gegnerinnen zeigten wenig Gegenwehr. Spannend ging es im 2. Satz zu. Ständig wechselnde Ballpunkte führten letztendlich zum Ergebnis 27:29 für den Emder Ruderverein. Der dritte Satz war ein Spiegelbild des ersten Satzes, den unsere Mannschaft wieder mit 25:11 für sich entscheiden konnte.
Der 4. Satz sollte jetzt spielentscheidend werden. Es kam jedoch zu einem Leistungseinbruch. Sechs gespielte Sätze forderten ihren Tribut. Konzentration und Kondition ließen nach. So ging dieser Satz durch viele Eigenfehler fast ohne große Gegenwehr mit 10:25 verloren.
Nun blieb nur noch der Tiebreak, um das Spiel zu entscheiden. Mit viel Mut und großem Einsatz aller Kräfte wurde dieser Satz mit 15:10 und damit das Spiel gewonnen und Jubel war entsprechend groß.

 

Es spielten: Lena Bauerle, Lisa Cornelius, Tanja de Haan, Carolin de Vries, Djenita Halimi, Karlotta Lange, Vivien Looger, Tomma Meints

Alter Sportplatz

Sportplatz Bleskeweg

Termine 2016

- Änderungen vorbehalten

 

05.12., ab 17:00 Uhr Knobeln, Dreifachhalle

10.12., 10:30 Uhr Arbeitseinsatz, Sportplatz Bleskeweg

Termine 2017

- Änderungen vorbehalten

 

25.03. Schwarz-Gelbe-Nacht, Gaststätte Feldkamp

Schickt uns gerne eine E-Mail!

Besucht uns auch auf Facebook!

Hier könnt Ihr einen Blick in die neueste Ausgabe unserer Vereinszeitung werfen: